Reisebericht Costa Rica: Unterwegs zwischen Bergen und Meer im Kolibriland

Reisebericht Costa Rica: Unterwegs zwischen Bergen und Meer im Kolibriland

Reisebericht über die Reise nach Costa Rica vom 31. Oktober bis 13. November 2015

Reiseleiter: Steven Easley und Knut Eisermann

Diese 12-tägige Bartmeise-Reise durch Costa Rica war eine hervorragende Einführung in die Vogelwelt der Neotropis, bei der viele Vertreter ausschließlich in diesem Faunenreich vorkommender Vogelfamilien beobachtet wurden, wie Tangaren, Motmots, Tukane, Hokkohühner, Kolibris, Baumsteiger, Naschvögel, Kotingas, und Ameisenvögel. Spektakuläre Arten wie Papageien und Trogone, inkl. des Quetzals, haben nicht gefehlt. Auch viele endemische Arten der Berge Costa Ricas und des westlichen Panamas wurden beobachtet. Bequeme Lodges und Hotels, meist kurze Fahrten zwischen den Beobachtungsgebieten, sowie viele Beobachtungsstopps auf den Fahrten haben zum allgemeinen Komfort dieser Reise beigetragen. Futterstellen an mehreren Lodges boten die Möglichkeit, viele Arten auch aus der Nähe zu beobachten und zu fotografieren. Das Interesse der Reisegruppe war nicht nur auf Vögel konzentriert. Auch die vor allem botanisch Interessierten Reiseteilnehmer kamen bei dieser Beobachtungsreise durch Regen-, Nebel- und Trockenwälder, Mangroven, Hochgebirgspampas, und Tieflandssümpfe auf ihre Kosten.

Titelfoto: Schneekappen-Kolibri. Foto: Eashley.

Die nächste Bartmeise-Reise nach Costa Rica findet im Februar 2021 statt.

Lesen Sie weiter …

Beitragsbild: Unsere Reisegruppe vor dem Vulkan Arenal. Im Foto von links nach recht: Knut Eisermann (Reiseleiter), Dr. Marcel Baumgartner, Dr. Marlies und Peter Voser, Hartmut Meyer (CEO Bartmeise-Reisen), Valerio Sala, Dr. Rolf Steffens und Steven Easly (Reiseleiter Cost Rica Gateway). 
Print Friendly, PDF & Email

Kommentiere diesen Beitrag

Sprache wählen

Newsletter

 

Bartmeise-Reisen ist Mitglied im Deutschen Reisebüro-Verband DRV
 

 

Kontaktieren Sie mich