Bartmeise-Reisegruppe aus Aserbaidschan zurück: Tausende Zwergtrappen im Winterquartier erlebt

Bartmeise-Reisegruppe aus Aserbaidschan zurück: Tausende Zwergtrappen im Winterquartier erlebt

In den vergangenen Tagen befand sich eine Bartmeise-Reisegruppe auf Exkursion in Aserbaidschan.
Im Fokus dieser winterlichen Kurzreise standen die im Land überwinternden Zwertrappen (Little Bustard), eine in Europa hoch bedrohte und äußerst seltene, in Mittelasien noch weit verbreitete und teilweise häufige Vogelart.

Hundert fliegende Zwergtrappen. Foto: A. Müller

Jährlich kommen Zehntausende Zwergtrappen aus den nördlichen Brutgebieten in die Steppen Mittelasiens ins Winterquartier nach Aserbaidschan. Und genau dieses beeindruckende Naturschauspiel konnten unsere Reisegäste in den zurückliegenden Stunden und Tagen im Shiravan Nationalpark, dem traditionelle Überwinterungsgebiet, sehr eindrücklich erleben. Neben einigen Tausend Zwergtrappen waren auch die dort heimischen Kropfgazellen und Halsbandfrankoline gut zu sehen.

Beim Besuch verschiedener anderer Gebiete konnten unter anderem Kaiseradler und Merlin gut entdeckt werden. In den Feuchtgebieten entlang der Küste waren neben zahlreichen Limikolen mit großen Zahlen an Teichwasserläufern verschiedene Möwen wie Fisch- und Zwergmöwen Höhepunkte in der winterlichen Vogelwelt.

Leider um einen Tag verpasst wurde ein rastender Schneekranich, wohl einer der letzten seiner Population am Ob. Dafür gelang eine schöne Beobachtung von einer Rohrkatze sowie von Schakalen.
Diese Kurzreise wird auch anfang März 2021 wieder angeboten. Die wenigen Plätzen können bereits heute angefragt werden (info@bartmeise.de).

Andre Müller
Reiseleiter

Print Friendly, PDF & Email

Sprache wählen

Newsletter

 

Bartmeise-Reisen ist Mitglied im Deutschen Reisebüro-Verband DRV
 

 

Kontaktieren Sie mich